ssk logo
slide 1 slide 2 slide 3 slide 4 slide 5 slide 6 slide 7 slide 8 slide 9 slide 10

Montag, 14.3.

1.RUNDE


Um euch die Nervosität vor der Prüfung zu nehmen, findet ihr hier eine Beschreibung über den Prüfungsablauf und ein wenig allgemeine Info. 

Anreise und Anmeldung

Die Schule darf auch bei Vollimmunisierung nur mit einem gültigen Test PCR-Test (48h), betreten werden!, das Testergebnis muss negativ sein und schriftlich nachgewiesen werden können.

Vor Betreten der Schule muss ein Antigen-Test durchgeführt werden, diesen stellt euch die Schauspielschule Krauss im Hausgang (vor der Schultüre) zur Verfügung. Das Testergebnis muss negativ sein. 

Wir befinden uns in der Weihburggasse 9, im Dachgeschoss. Wenn ihr mit dem Lift hinauffährt, behaltet bitte euren FFP2- Nasen-Mund-Schutz auf. Beim Eintreten in die Schule gleich Händewaschen. Der Waschraum befindet sich beim Eingang, zweite Türe links. Mittel zur Händedesinfektion befinden sich an mehreren Stellen in der Schule. Hygienemaßnahmen beachten! (Ihr dürft die FFP2 Maske während der Prüfung auf der Bühne abnehmen, aber unbedingt immer einen Abstand von einem Meter zu den anderen Personen einhalten.)

Nach dem Händewaschen meldet euch bei Ella, unserer Schulsekretärin, sie geht mit euch, wenn notwendig, noch einmal kurz die Unterlagen durch und übernimmt die Prüfungsgebühr. Es wäre uns sehr geholfen, wenn ihr die 40 Euro in bar abgezählt mitbringen könnt, damit aus Hygienegründen kein Wechselgeld ausgegeben werden muss.

 

Ablauf 1. Runde

Die Kommission wird sich im Bühnensaal sammeln und ihr werdet in euren Aufenthaltsraum, das "Turmzimmer", geführt. Ein Schüler oder eine Schülerin unserer Schule wird für euch während der Prüfung mit Rat und Tat zur Verfügung stehen und euch auch einzeln in der angegebenen Reihenfolge in den Bühnensaal geleiten. Dort stellt ihr euch der Kommission bitte kurz mit eurem Namen vor und beantwortet ein paar Fragen wie „Woher kommst du, Was führt dich zum Theater, Was hast du bisher gemacht und Warum willst du an unserer Schule studieren...?" .

In dieser ersten Runde werdet ihr nur zwei von euren mitgebrachten Monologen vorsprechen. Ihr dürft mit dem Monolog eurer Wahl beginnen. Bitte erschreckt nicht, falls ihr beim Spielen abgebrochen werdet und fangt nicht zum Zweifeln an. Ein Abbruch bedeutet, wir haben bereits alles gesehen, worauf es uns bei diesem Vorsprechen ankommt. Das muss nicht automatisch negativ, das kann auch durchaus positiv sein. Bitte legt bei euren Auftritten nicht allzuviel Wert auf Kostüme und Requisiten, sondern setzt den Fokus auf die vorgestellten Umstände eurer Rolle.  

Nach den beiden vorgesprochenen Monologen verlässt ihr den Bühnensaal und geht zurück in euren Aufenthaltsraum. Dort wartet ihr mit eurer Gruppe bis alle aufgetreten sind und die Kommission sich besprochen hat. Gleich im Anschluss werden wir euch bekannt geben, wer am Dienstag in der zweiten Runde antreten wird dürfen. Wir bitten euch, nachdem ihr euer Ergebnis erfahren habt, gleich die Schule zu verlassen.

Jene Kandidat:innen, die in die zweite Runde aufsteigen dürfen, werden wieder einen Link über den Prüfungsbeginn (Uhrzeit, Reihenfolge) und Ablauf des nächsten Tages per E-Mail erhalten. 
Inhalt der 2. Runde: Improvisationen, dritter Monolog, Lied, eventuell Arbeit an einem der mitgebrachten Monologe.

Bei jenen, die nach der ersten Runde leider nicht weiterkommen, wollen wir uns bereits im Vorhinein entschuldigen, dass wir wegen des Corona-angepassten Prüfungsablaufes kein persönliches Feedback geben dürfen.

KandidatInnen für die 1.Runde

(Aus datenschutzrechtlichen Gründen seht ihr nur die Vornamen)


Montag, 14. März

09:00 Uhr:
Marc
Elisa
Stephan
Lisa
Felix
Martina
Julian

2.RUNDE - Dienstag, 15.3.

Inhalt der 2. Runde: Improvisationen in Paaren, dritter Monolog, Lied, eventuell Arbeit an einem der mitgebrachten Monologe.

Die Gruppeneinteilungen und Beginnzeiten werden am Montag bekannt gegeben.

Wir bitten Euch tagesaktuell getestet, pünktlich 10 Minuten vor angegebener Beginnzeit zu erscheinen.

Ende für alle:  circa 14 Uhr

 

Toi Toi Toi !!

 

Ich glaube an die Unsterblichkeit des Theaters. Es ist der seligste Schlupfwinkel für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht haben, um bis an ihr Lebensende weiterzuspielen. 

Max Reinhardt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen